Zwei an einem Tag (2011)

Der 15. Juli 1988. Das ist der Tag an dem Emma und Dexter ihre Examensfeier haben und sich kennen lernen. Dexter ist reich und für seinen Ruf als Draufgänger in der Schule bekannt und an diesem Abend fällt ihm Emma zum ersten Mal auf. Die beiden verbringen die Nacht zusammen, doch sie bemerken schnell, wie verschieden sie sind. Der Kontakt und die Freundschaft zwischen Emma und Dexter bleibt erhalten und sie treffen sich fast jedes Jahr am 15. Juli. Sie verbringen einen gemeinsamen Urlaub miteinander oder gehen an diesem Tag einfach nur aus. Emma hält sich mit verschiedenen Jobs über Wasser, während Dexter als reicher Fernsehmoderator lebt. Drei Jahre lang, in denen Dexter am Höhepunkt seiner Karriere angelangt ist, sehen sich die beiden nicht. Denn Dexter beschäftigt sich nur noch mit den Frauen und dem Alkohol. Doch seine Karriere währt nicht lange, denn das Publikum verliert das Interesse an ihm. Emma hingegen hat sich ans Herz gefasst und hat ihr erstes Buch veröffentlicht. In der Zwischenzeit war sie auch als Lehrerin tätig. Im Jahr 1997 heiratet Dexter eine Frau und bekommt mit dieser ein Kind. Einige Jahre später, als Geschiedener und Normalverdiener trifft Dexter am 15. Juli wieder auf Emma, doch dieses Mal erkennt er, dass er sie seit ihrem Abschluss vor ca. 16 Jahren nicht vergessen konnte und sie liebt. Doch das Glück der beiden währt nicht lange. Zum Trailer

Kritik:

Bei Zwei an einem Tag handelt es sich um die Verfilmung des gleichnamigen Buches von David Nicholls. Zu Beginn enthielt dieser romantische Film einige Zeitsprünge, die mich sehr verwirrt haben. Doch wenn man dann die Examensfeierszene sieht, wird eigentlich doch klar, wie das ganze Ende wird. Aus diesem Grund kann man sagen, dass die Handlung im Allgemeinen sehr vorhersehbar ist. Der Film besitzt im Verhältnis zu seinem Inhalt eine passende Spieldauer. Zwei an einem Tag wird nicht langweilig und behält den ganzen Film über seine Spannung bei, da man unbedingt wissen möchte, was nachfolgend passieren wird. Das Hauptaugenmerk liegt bei Zwei an einem Tag deutlich auf Dexter und Emma und deren Entwicklung. Während die intelligente Emma zu Beginn noch nicht so recht weiß, was sie mit ihrem Leben anfangen soll und sich immer noch mit Minijobs rettet, steht Dexter schon mitten im Leben und hat seine eigene Sendung. Doch im weiteren Verlauf dreht sich der Spieß, denn Emma konnte ihren Traum vom Schreiben realisieren. Dexter erleidet einen schrecklichen Absturz und schwängert seine Freundin, die er einige Wochen zuvor geheiratet hat. Langsam wird Dexter jedoch erwachsen und bemerkt, dass er Emma immer noch liebt. Die Darsteller der Figuren haben hier eine gute Leistung abgelegt, denn sie haben die Figuren gut verkörpert. Was mir ebenfalls gut gefallen hat war, dass der Alterungsprozess der Figuren wirklich gelungen ist. Das Ende des Films hat aber nicht allzu gut gepasst, denn mir persönlich wäre ein Happy-End am liebsten gewesen.

Wertung: 6/10

Zwei an einem Tag hat sich sechs Sterne verdient. Pluspunkte verdient sich der Film dadurch, dass er sehr berührend ist und sehr echt wirkt. Andererseits stellt Zwei an einem Tag auch kein Meisterwerk dar bzw. ist schon nach kurzer Zeit wieder vergessen, sodass man auch in der Hinsicht keine allzu gute Punktzahl vergeben kann. Weitere Pluspunkte kommen dadurch hinzu, dass der Film an sich sehr spannend ist. Dennoch verdient sich der Film einige Minuspunkte, denn der Film ist von Anfang an sehr vorhersehbar. Durch die Darsteller kann sich der Film aber einige Pluspunkte verdienen.

Fazit:

Zwei an einem Tag ist ein sehr romantischer Film und perfekt für einen Filmeabend. Er ist zwar kein Meisterwerk und nach kurzer Zeit wieder vergessen, ist aber trotzdem spannend. Aber Achtung: Nichts für Machos!

Trailer:

Fakten:

  • Originaltitel: One Day
  • Erscheinungsdatum: 19.08.2011 (USA) & 03.11.2011 (D)
  • Laufzeit: 107 Min.
  • Genre: Romantik, Drama
  • FSK: 6
  • Produktionsland: USA, Großbritannien
  • Produktionskosten: 15.000.000$
  • Einnahmen: 56.706.628$
  • Regie: Lone Scherfig
  • Cast: Anne Hathaway, Jim Sturgess, Tom Mison, Jodie Whittaker, Tim Key, Rafe Spall, Joséphine de La Baume, Patricia Clarkson, Ken Scott, Heida Reed, Amanda Fairbank-Hynes, Gil Alma, David Ajala, Georgia King, Ukweli Roach
  • Musik: Rachel Portman
VN:F [1.9.22_1171]
Besucher Wertung zum Film:
Rating: 7.6/10 (46 votes cast)
Dieser Beitrag wurde unter 6 Sterne, Drama, FSK 6, Romantik abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Protected by WP Anti Spam