Skyline (2010)

Mitten in der Nacht werden die Bewohner eines Mehrfamilienhauses in Los Angeles von einem mysteriösen blauen Licht aus dem Schlaf gerissen. Innerhalb kürzester Zeit bricht Panik aus und sie versuchen sich einen Weg nach draußen zu bahnen, um diesem Alptraum lebend zu entkommen. Doch das, was sie nur wenige Meter vor ihrem Haus erwartet, hätten sich die Bewohner nicht einmal zu träumen gewagt. Überall auf der Welt befinden sich plötzlich Raumschiffe, die es auf die Menschen abgesehen haben und diese in sich einzusaugen. Doch was haben die Außerirdischen mit den Menschen vor und was passiert, nachdem die UFO’s die Menschen “verschluckt” haben? Zum Trailer

Kritik:

Nachdem ich den Trailer gesehen hatte, kam mir der Film bereits sehr suspekt vor, denn wie es meistens so ist, werden im Trailer einfach mal alle guten Szenen vorweg genommen. Auch bei Skyline wurden im Trailer fast nur – die schon vorher sehr hoch gelobten – Special-Effects dargestellt, die leider auch so ziemlich das einzig wirklich Gelungene am Film sind. Mühe hat man sich beim Durchdenken der Handlung scheinbar herzlich wenig gemacht und so kommt es immer wieder vor, dass viele, eigentlich relativ unwichtige Szenen im Film, einfach immer weiter künstlich in die Länge gezogen werden. Dann zum Beispiel auch eine Szene, in der kurz über das Thema Abtreibung gesprochen wird, welches lediglich gegen Ende des Films noch einmal für 5 Sekunden wichtig ist und der Handlung so immerhin noch etwas interessantes verleihen kann. Eines ist den Machern von Skyline jedoch in jedem Fall gelungen: Die Zuschauer dadurch zu enttäuschen, dass keine Frage, die mit den Außerirdischen zusammenhängt, auch nur ansatzweise geklärt wird. Nach 94 Min. tappt der Betrachter immer noch komplett im Dunkeln und ärgert sich vermutlich darüber, dass Skyline genau an der Stelle abgebrochen wird, an der man vielleicht die ein oder andere Information hätte erhalten können. Preisgegeben wurde lediglich die Tatsache, welches denn das Leibgericht der Aliens ist und ich persönlich bin der Meinung, dass diese eine Antwort auf hunderte Fragen, die sich ergeben, einfach zu wenig ist. Zu den Darstellern gibt es nicht viel zu sagen, da alle relativ unbekannt sind, außer Donald Faison, der einigen von euch sicher besser bekannt sein dürfte als – Turk – aus der amerikanischen Erfolgsserie “Scrubs”.

Wertung: 5/10

Dank der wirklich exzellenten Special-Effects, kann Skyline noch einige Punkte gut machen. Jedoch ist wirklich fraglich, wie viele Punkte man diesem Film, ohne oben genannte Effekte, hätte geben können. Vermutlich wäre es ein absoluter Flop geworden und man hätte eine Fortsetzung der Reihe wirklich ein für alle mal vergessen können. Abzüge bekommt Skyline für die fehlende Handlungstiefe, da die Story wirklich leicht zu durchblicken ist und es ist ebenfalls kein Problem, wenn man während des Films, die ein oder andere Stelle einmal nicht zu 100% mitbekommen hat. Eine letzte Sache muss ich noch kritisieren und zwar etwas zum Thema Logik: Außerirdische und UFO’s in einem Alien-Film sind ja zu verkraften, aber wenn mit einer Atombombe, auf eines der Flugobjekte geschossen wird, und die ganze Stadt existiert noch, genau wie die lediglich wenige hundert Meter entfernten Menschen, dann ist das wirklich für mich ein Grund, die Hände über dem Kopf zusammen zuschlagen. Des Weiteren gibt es einige Fragen, die ich mir gestellt habe: Warum sieht man in einigen Einstellungen lediglich ein UFO das über der Stadt schwebt und in Anderen sehr viele? Wie kann ein Armeehubschrauber in dem – von den Außerirdischen besetzten – Gebiet landen, ohne von ihnen entdeckt zu werden? Diese letzte Stellungnahme ist für mich ebenfalls noch ein Grund dem Film 1 Stern abzuziehen und somit erzielt Skyline eine Wertung von nur 5 Sci-Fi Sternchen.

Fazit:

Sehr gelungene Special-Effects, die sich die Regisseure sicher so einiges haben kosten lassen, jedoch leider keineswegs gelungene Story – ohne großartige Handlungstiefe – bei der sehr viele Fragen offen bleiben. Fans des Genres dürften verschiedene Meinungen besitzen, je nachdem nach welchem der beiden Kriterien sie gehen, sollten sie sich besser Independance Day ein 2. Mal ansehen und die Finger von Skyline lassen.

Info:

Eine Fortsetzung von Skyline 1 ist für 2012 geplant und es bleibt fraglich, ob diese dann etwas mehr Handlung zu bieten hat und unsere Fragen beantworten kann – wenn diese in 2 Jahren nicht schon vergessen sind.

Trailer:

Fakten:

  • Originaltitel: Skyline
  • Erscheinungsdatum: 12.11.2010 (USA) & 23.12.2010 (D)
  • Laufzeit: 94 Min.
  • Genre: Science-Fiction, Thriller
  • FSK: 16
  • Produktionsland: USA
  • Produktionskosten: 10.000.000$
  • Einnahmen: 52.861.567$
  • Regie: Colin Strause, Greg Strause
  • Cast: Eric Balfour, Scottie Thompson, Brittany Daniel, Crystal Reed, Neil Hopkins, David Zayas, Donald Faison, Robin Gammell, Tanya Newbould, J. Paul Boehmer, Phet Mahathongdy, Byron McIntyre, Jackie Marin, Tony Black, Eliza Till
  • Musik: Brian Tyler
    VN:F [1.9.22_1171]
    Besucher Wertung zum Film:
    Rating: 4.9/10 (56 votes cast)
    Dieser Beitrag wurde unter 5 Sterne, FSK 16, Science Fiction, Thriller abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

    10 Antworten auf Skyline (2010)

    1. Nico sagt:

      -Stimme dir zu … Am Ende dachte ich nur … What The Fuck? wars das jetzt?
      -Und als ich am Anfang Turk geseehn habe , konnte ich den Film schon nicht mehr ernst nehmen :D
      -Effekte sind geil , aber die Story , naja …
      -Warum stellen die Soldaten mit Scharfschützengewehren auf ein Dach , wenn als 5-6 Meter hohe Aliens rumhüpfen?
      -Ich habe viel erwartet von dem Film (wegen dem Trailer) , aber der Film war dann doch eher entäuschend.

      VA:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0 (from 0 votes)
      • Simon Ulm sagt:

        Absolut richtig, alle nennenswerten Stellen wurden bereits im Trailer vorweg genommen und somit ist nahezu der gesamte Rest des Films eine wirklich Enttäuschung für alle, die ewig auf den Start warten mussten. Gut, auch wenn ich deiner Meinung bin, was das Ende betrifft, muss man allerdings sagen, dass es wirklich enorm viel Platz lässt für eine ausgereiftere Story im 2. Teil von Skyline, der schon zu Beginn der Dreharbeiten des 1. in Planung war. Und an Logik ist der Film wirklich nur noch schwer zu unterbieten!

        VN:F [1.9.22_1171]
        Rating: 0 (from 0 votes)
    2. Fabi Knister sagt:

      Ich habe den trailer gesehn, und mich auf einen guten film im kino gefreut, wurde aber durch die WIRKLICH SCHLECHTE HANDLUNG und die WIRKLICH SCHLECHTEN DIALOGE bitter enttäuscht.
      Die Effekte sind sehr gut, allerdings erinnern die ALIENS sehr an CRYSIS…
      3/10

      VA:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0 (from 0 votes)
      • Simon Ulm sagt:

        Absolut richtig! Der Trailer sah wirklich sehr vielversprechend aus, aber leider wurden darin wirklich alle nennenswerten Stellen bereits vorweggenommen und somit ist der Rest des Films eine absolute Enttäuschung. Die Aliens sind tatsächlich durch eine starke Anlehnung an Crysis und Final Fantasy XIII entstanden; auch ich war zuerst verwundert wie stark sie sich ähneln und habe einige Recherchen angestellt, die deine und meine Ansicht belegen. ;-). Die 5 Punkte habe ich hauptsächlich aufgrund der Special Effects (die wirklich einzigartig sind) gegeben, wobei der Film jedoch eher schon im oberen 4 Sterne Bereich anzusiedeln wäre.

        VN:F [1.9.22_1171]
        Rating: 0 (from 0 votes)
        • Nico sagt:

          Ich fand den Hausmeister shympatisch!
          Ja die Effekte waren schon sehr gut …

          Aber ich versteh immer noch nicht warum die Aliens den Menschen die Hirne “geklaut” haben :D
          Wollten die ne Armee erstellen um sonst irgendwas zumachen?
          Und warum ist dieser Jerred der einzige Mensch auf der ganzen großen weiten Welt , dessen Hirn orange ist un der sich noch wehren kann …

          VN:F [1.9.22_1171]
          Rating: 0 (from 0 votes)
    3. Patrick sagt:

      Zum Glück habe ich ihn nicht gesehen, und das Geld gespart. Aber es kitzelte doch sehr in den Fingern, weil das Cover gut aussieht, und der Trailer :/

      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0 (from 0 votes)
    4. Horst sagt:

      Glaub mir Patrick,

      Dieser Film ist nichtmal einen illegalen Download wert.
      So eine Zeitverschwendung.

      Hier wurde bei jedem Film und Spiel kopiert, bei dem man nur kopieren kann.
      Am Schlimmsten finde ich, dass er so stark an Crysis erinnert und Crysis fand ich recht gut.
      Selbst die Stellen, an denen der Typ seiner Freundin übers Gesicht streicht, wodurch sie ihn erkennt, sind aus einem Film geklaut. Da hat glaub ich Nicolas Cage mitgespielt (vielleicht irre ich mich auch bei dem Schauspieler).

      Die Effekte sind gut, der Rest ist so sehenswert wie Hundekot am Schuh.

      VA:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0 (from 0 votes)
    5. Patrick sagt:

      Ja,
      dass viel von Crysis abgekupfert wurde hab ich ebenfalls gehört, und ich bin froh, dass ich mir das Geld und den Gang ins Kino gespart habe, vielleicht werde ich mir den mal ansehen, wenn den jemand auf DVD hat. Sehr viel versprechend der Film wirkt er dennoch :D

      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0 (from 0 votes)
    6. Daniel sagt:

      Das ist der geilste alieninvasionsfilm den ich je gesehen habe richtig geile effekte und das ende auch gut tja die dialoge sind wirklich nicht sooo gut aber was wil man für 10 milionen dollar erwarten ?

      VA:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0 (from 0 votes)
      • Simon Ulm sagt:

        Für 10 Millionen Dollar könnte man zumindest eigenständig kreirte Aliens erwarten, die sich nicht an denen aus Computerspielen wie Final Fantasy oder Crysis orientieren^^ Und auch Donald Faison kann ich einfach seit seiner Rolle in Scrubs als Retter der Welt nicht wirklich ernst nehmen… Die Effekte alleine können einfach nicht mehr als eine 5 Sterne Wertung ausmachen und die vielen anderen negativ zu wertenden Aspekte sprechen ebenfalls für eine unüberwindbare 5 Sterne Hürde… Für Genre-Fans wie dich ist es sicher ein absolut gelungener Sci-Fi Streifen, der allerdings in der großen weiten Filmlandschaft nicht so recht zu überleben weiß…

        VN:F [1.9.22_1171]
        Rating: 0 (from 0 votes)

    Hinterlasse eine Antwort

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

    Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

    Protected by WP Anti Spam