Kinofilme 2012

 Januar Februar März April
 
Mai  Juni  Juli  August
September  Oktober  November  Dezember
Aufrufe: 1410

9 Antworten auf Kinofilme 2012

  1. Hiroaki sagt:

    hab mir heute “dark knight rises” angeschaut und wurde größtenteils enttäuscht, sowohl was einige ungereimtheiten angeht, als auch das unbefriedigende ende… an seinen vorgänger kommt er leider keineswegs ran, da hat joker absolut die nase vorn
    beeilt euch und bringt eure kritik dazu, würde gerne wissen, was ihr davon hält und auch meinen senf dazu geben (was ich hier ja schon teilweise getan habe)

    • Christian sagt:

      TDKR-Kritik wird am Sonntag kommen. Kann dir schon jetzt sagen, dass du mit meiner Wertung nicht einverstanden sein wirst :)
      Aber auch für mich gilt: The Dark Knight Rises ist der schlechteste der drei Nolan Batmans!

    • David sagt:

      Also vom Gruselfaktor und Verrücktheitsgrat kann Bane locker mit Joker mithalten. Meine Meinung jedenfalls. Was ich an Dark Knight bemängeln muss, ist das dort nicht der Joker gezeigt wurde. Klar, Heath Ledger hat eine grandiose Rolle gespielt und einen autentischen neuen Joker entstehen lassen, aber mit der Serie oder den Comics hatte das nichts zu tun. Ich persönlich finde, dass Dark Night und Dark Knight rises beides grandiose Filme sind, die sich nichts nehmen. Und Ungereimtheiten gibt es in so fast jedem Film. Sie dir Tron an, sehr cooler remake mit der größten Logiklücke überhaupt ( Das Raumschiff was in der Computerwelt fliegen kann soll bei unseren physikalischen Gesetzen auch fliegen können und landet beim Ausgang des Portals in einem Keller und würde sofort zerschellen :D). Aber von rises entäuscht zu sein kann ich nicht nachvollziehen.

      MfG

      • Christian sagt:

        Hallo David,
        doch, doch! Man kann sehr wohl von The Dark Knight Rises enttäuscht sein – einerseits natürlich gemessen an der immensen Erwartungshaltung, die nach Teil 2 der Trilogie aufkamen und andererseits weil Bane eben NICHT mit dem Jolker aus The Dark Knight mithalten kann. Ihm fehlt einfach das gewisse Quäntchen Wahnsinn. Auf eine ganz einfach Formel heruntergebrochen ist Bane einfach nur ein starker, intelligenter Anarchist, während Joker Facetten allen Bösens enthält: Er ist mal faust’scher Mephisto, mal Straßenschläger, mal Punk und mal das, was bane in Rises ist. Genau dieses Wesen ist auch jenes, welches den Joker sei Millers Batman-Interpretation im Comic ausmacht.
        Und natürlich gibt es in jedem Film Ungereimtheiten: Die Kunst ist nur einen Film so zu inszenieren, dass sie nicht störend auffallen. Genau das hat The Dark Knight perfektioniert. Bei Rises, den ich mittlerweile auch drei oder vier Mal gesehen habe, nervt mich z.B. die erste Verfolgungsjagd mit den Motorrädern nur noch. Regelrecht höhepunktlos kommt sie daher. In Teil 2 stand zudem alles unter einem gewissen roten Faden – Batman und Joker als sich gegenseitig bedingende Wesen in einer modernen, überwachten Welt. In Teil 3 verliert scih dieser Faden in vielen Andeutungen, die nicht zu Ende gebracht werden: Was hätte man aus dem Arm-Reich-Gegensatz machen können. Blöd nur, wenn das Armenviertel nicht schlimm, sondern regelrecht wohnlich aussieht. Man hat eine Gemengelage aus Anarchismus/Revolution/Gesellschaftskollaps und und und…und nichts ergibt wegen kleiner Fehler wirklich Sinn.
        Zu der Sache in Tron kann ich nix sagen. ich weiß nur, dass es mir nicht störend aufgefallen ist. Aber das ist wieder sowas, wenn ein Film in sich stimmig und geschlossen ist, verzeiht man ihm auch mal ein paar Logiklücken. :)
        LG
        Chris

        • David sagt:

          Okay. Manche sachen sehe ich ein, andere wiederum nicht.
          Fangen wir mal mit dem an, was ich einsehe (kommt positiver :) )
          1. Ja, Dark Knight hat die Messlatte sehr hoch gelegt wie zum Beispie mit dem sich “überschlagenden” LKW. Da mitzuhalten viel rises sehr schwer
          2. Tatsächlich ist Bane stark (ahahah)

          nun zu den Dingen die ich etwas anders sehe:

          Der Joker wurde hier zwar gut interpretiert. Von den Zügen die er eigendlich verkörpert stimme ich dir auch so weit zu, AAAABER: Durch die ganze Art wie Heath Ledger gespielt hat wirkte es eher (und sorry wenn ich das so schreibe und jemand damit aufrege) als ob es sich um einen Verwirrten Computernerd handelt der n bisschen was im Kopf hat und durch jegliche Hänselei einen starken Menschenhass entwickelt hat.
          Bane wirkt eher wie ein Werkzeug. Zwar gerissen, aber doch von den Methoden eher stumpf. Nur da schon Rambo zu meinen Lieblingsfilmen gehört finde ich, dass es nicht immer nur ein gerissener gegner oder ein verrückter sein muss. NEIN! es muss auch mal ein Haudrauf sein. Mag sein dass viele das anders sehen, aber ich finde dark knight rises hat mich nicht entäuscht. ich finde ihn auch nicht besser als dark knight, ich war in diesem nur von joker entäuscht.

          Zu Tron: Echt? Hast du dich nicht gefragt wie die in der Computerwelt erschaffenen Energiewaffen bei uns Funktionieren? :)

          • Christian sagt:

            Hi David,
            keine Angst, mich regst du so schnell nicht auf ;)
            ich finde, dass, was du hier schreibst – “Verwirrten Computernerd, der n bisschen was im Kopf hat und durch jegliche Hänselei einen starken Menschenhass entwickelt hat” – passt auch ganz gut zu dem Bild, welches vom Joker eben seit Alan Moores “The Killing Joke” (1988) in den Comics transportiert wird: Ein zynsicher Menschenhasser, der unberechenbar vorgeht und zum Spaß an der Freude tötet. Ledgers Joker verleiht dieser Figurinterpretation, die ja somit aus den späten 1980ern stammt, einen zeitgemäßen Anstrich (wortwörtlich sogar; beispielsweise durch das fiese Make-Up). Nolan lehtn sich eben stark an die “erwachseneren” und düsteren Interpretationen der Charaktere an (zumindest in The Dark Knight).
            Was ich ja auch in der Kritik geschrieben habe, ist, dass es micht i.wie gewaltig stört, dass Bane und Joker im Endeffekt fast das gleiche wollen: Anarchie. Mir hätte da ein anderer Opponent besser gefallen, der dem ganzen noch eine neue Facette verliehen hätte. Generell fehlt bei Teil 3 auch ein wenig der rote Faden der Metaebene: Bei Batman Begins ging es fortwährend um die Überwältigung von Ängsten und die Macht von Symbolen (Scarecrow und Ras passen zu diesem Zweck perfekt). Bei The Dark Knight hingegen ging es um Dualität (Two-Face, Joker-batman-Beziehung) und die Grenzen von Gerechtigkeit. Bei The Dark Knight Rises fehlt mir all dies irgendwie: Beabsichtigt war wohl die Kluft zwsichen arm und reich abzubilden. Wie ich schon mal schrieb ist das aber mal grandios gescheitert: Catwomans Häuschen sieht ja wohl nur wohnlich aus, obwohl es das letzte Loch sein soll.
            bane ist ja gerade kein sumpfer Haudrauf. Klar, er ist stark und wenn er Bock hat, bricht er auch schon mal so manches Rückgrat, aber sein Plan mit der Bombe, der Revolution und die ganzen Spässe zeigen ihn ja eher als gewieften Taktiker. Auch sowas, was mir nicht 100pro gefallen hat (obwohl das in vielen Comics auch so ist).

            Tron werde ich mir nochmal anschauen und drauf achten; hab ihn nur ein Mal gesehen und wahrscheinlich war ich zu geflashed vom Daft Punk Soundtrack, als das ich darauf geachtet habe :D
            Anbei noch ein Filmtipp: Watchmen – Die Wächter – der beste Superhelden-Film aller Zeiten.
            by the way: Wir können gerne weiter über Batman diskutieren, dann aber vielleicht bei der entsprechenden Filmkritik: http://filme-blog.com/the-dark-knight-rises-2012/ ;)

            Good Night
            cr

  2. David sagt:

    Danke dass Ihr mein Kommentar so vorteilhaft moderiert habt.

    • Simon Ulm sagt:

      Hallo David, wie du dir vielleicht denken kannst werden aus Spam-Filter-Gründen alle eingegangenen Kommentare von uns manuell genehmigt und müssen somit auf unsere Bestätigung warten, bis sie schließlich öffentlich auf der Seite zu sehen sind… Innerhalb von nicht einmal zwei Stunden (und das an einem Samstag Morgen) kann man wohl nicht unbedingt erwarten, dass wir alles so schnell bewerkstelligt bekommen. Zudem bin ich mir sicher dass Christian, sobald er deinen Kommentar vernommen hat, auch seine Meinung dazu schreiben wird… Wir bitten also um ein wenig Geduld, schließlich haben wir Wochenende und müssen uns um diverse anderen Dinge kümmern.. ;) Lieben Gruß: Simon Ulm

      • David sagt:

        Sorry, ich hatte die Seite aufgerufen und durch meine cookies oder so wurde mir mein erster Kommentar nicht angezeigt. Daher war ich etwas erbost und schrieb den zweite, worauf meine rster wies´der erschien. Dieser Kommentar darf also ruhig gelöscht werden :)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Protected by WP Anti Spam