Blitz – Cop-Killer Vs. Killer-Cop (2011)

Tom Brant ist kein gewöhnlicher Polizist, sondern jemand, der wirklich überall mit seiner Art aneckt. Manchmal muss man eben gegen das Gesetzt verstoßen, um das Böse zu überführen. Mit dem Herz auf dem rechten Fleck, ist er einem Mörder auf der Spur, der einen Polizist nach dem anderen auf brutale Weise umbringt. Auch wenn er dem Mörder schon so oft nahe stand, reichen ihm die Beweise nicht aus, um ihn zu überführen, deshalb schmiedet er mit Detective Inspector Porter Nash einen Plan. Das einzige Problem, Brant ist ein schwieriger Mensch und der neue Inspector, Nash, ist homosexuell. Zwei völlig verschiedene Welten prallen aufeinander. Zum Trailer

Kritik:

Blitz – Cop-Killer Vs. Killer-Cop, ja über diesen Titel muss man schon öfter drüber lesen, um den Sinn zu verstehen. In der Hauptrolle natürlich ein Jason Statham, der mal wieder seinem typischen Look mehr Akzente setzen konnte, denn in Blitz ist er ein knallharter Profi-Cop mit einer schwierigen Vergangenheit. Jason Statham hat wieder voll ins schwarze getroffen und so skrupellos und brutal er auch ist, im Herzen ist er ein guter und aufrichtiger Mensch, der gegen das Böse kämpft und deshalb kann er noch so viel für Schlagzeilen in den Zeitungen herhalten, er bleibt der Sympathieträger des Films. Souverän spielt er seine Rolle, die ihn immer dazu verleitet, eine gute Figur abzugeben. Im Prinzip kann man hier schon davon sprechen, dass Jason Statham Filme ihre eigene Würze besitzen, denn Fans von Statham kommen gleich zu Beginn in den Genuss der typischen Statham Szenen (Jason Statham teilt ordentlich Prügel aus). Leider ist die Story dann doch nicht so spektakulär, wie erwartet und auch die Auflösung, oder die Überführung des Cop-Killers ist nicht annähernd so spannend, wie gedacht, aber nun gut, man kann ja nicht alles haben. Zum Punkt Action sei gesagt, dass man hier keinen Bombenthriller à la Transporter bekommt, sondern in Blitz die Action recht selten vorbeischaut, wenn man bedenkt, dass ein Jason Statham in der Hauptrolle spielt. Doch nun noch ein paar abschließende warme Worte zum guten Krimi-Thriller: Allein für Jason Statham-Fans ist Blitz – Cop-Killer Vs. Killer-Cop – auf jeden Fall ein Muss und einen Blick ist dieser Krimi durch seine solide Spannungskurve auf jeden Fall wert.

Wertung: 6/10

Positiv ist hier auf jeden Fall die Besetzung zu vermerken, denn Jason Statham überzeugt erneut auf ganzer Linie und weiß, was die Zuschauer wollen, deshalb bekommt man auch den gewohnten Jason Statham-Charakter geboten. Doch was fehlt diesem Streifen? Leider kann man sich ganz schön von diesem Statham blenden lassen, denn die Story von Blitz ist nicht gerade das Gelbe vom Ei und bietet in diesem Genre auch nichts Neues. Auch die gewöhnlichen Kampfszenen, die man bereits aus The Transporter oder Crank kennt, bzw. gewohnt ist, sind sehr mager in Blitz. Das Gleiche kann man leider auch über die Action sagen. Demnach kann man an dieser Stelle sagen, dass Blitz ein eher ruhiger Vertreter ist und dem Stil eines Krimis wirklich nahe kommt, doch ein aufsehenerregender Jason Statham bringt diese Ruhe eben ins Unreine. Aber um wieder auf die wesentlichen Punkte zu sprechen zu kommen. Blitz bekommt von mir sechs von zehn Sternchen, da dieser Streifen wirklich zu unterhalten vermag, aber man mit einem Jason Statham in der Rolle wesentlich mehr erwartet. Auf der anderen Seite fehlt es diesem Krimi-Thriller auch ein wenig an manchen Ecken und demnach schwimmt Blitz eben nur leicht über dem Durchschnitt.

Fazit:

Zwar nicht die gewohnte Ladung Action, die man von Jason Statham gewohnt ist, aber dennoch ist Blitz ein gelungener Krimi, der The Bank Job von der Aufmachung her sehr ähnelt.

Trailer:

Fakten:

  • Originaltitel: Blitz
  • Erscheinungsdatum: 20.05.2011 (UK) & 23.08.2011 (USA) & 04.11.2011 (D)
  • Laufzeit: 97 Min.
  • Genre: Krimi, Thriller
  • FSK: 18
  • Produktionsland: Großbritannien
  • Regie: Elliott Lester
  • Cast: Jason Statham, Luke Evans, Paddy Considine, Zawe Ashton, Aidan Gillen, Christina Cole, Joe Dempsie, David Morrissey, Ron Donachie, Mark Rylance, Ned Dennehy, Elly Fairman, Richard Riddell, Nicky Henson, Alex Lanipekun, Nabil Elouahabi, Martina Laird, Rupert Holliday-Evans, Serge Soric, Jamie Kenna, Jack Bence, Mens-Sana Tamakloe Aldonio Danny Freitas, Taylor James, Steven Harwood-Brown, Gregory Finnegan, Michael Byrch, Bill Champion, Jessica Swain
  • Musik: Ilan Eshkeri
VN:F [1.9.22_1171]
Besucher Wertung zum Film:
Rating: 8.3/10 (62 votes cast)
Dieser Beitrag wurde unter 6 Sterne, FSK 18, Krimi, Thriller abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten auf Blitz – Cop-Killer Vs. Killer-Cop (2011)

  1. Dominik sagt:

    Mir persönlich gefiel Aidan Gillen im Film besser. Er spielte den Psycho sehr gut. Statham war hier noch wortkarger als sonst und derbe unterfordert.

    Trotzdem eine gute Rezension, der ich in vielen Punkten zustimmen kann.

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Protected by WP Anti Spam

Kommentare werden moderiert. Es kann etwas dauern, bis dein Kommentar angezeigt wird.