American History X (1999)

American History X handelt von Derek, der durch den Tod seines Vaters in die Neonazi-Szene abrutschte. Als er nachts die Afroamerikaner, die versuchen sein Auto zu stehlen, auf brutalste Art und Weise tötet, muss er für drei Jahre wegen Totschlag in Haft. Nach seiner Entlassung schämt er sich für seine Vergangenheit, muss jedoch feststellen, dass er für seinen kleinen Bruder Danny ein Vorbild war und dass dieser nun ebenfalls Anhänger einer rechtsradikalen Gruppe ist. Doch der Schulleiter Sweeny versucht zusammen mit Derek den Jungen zu retten und ihn auf die richtige Bahn zu weisen. Zum Trailer

Kritik:

American History X regt den Zuschauer zum Nachdenken an, denn die Denkpausen sitzen genau an den richtigen Stellen und geben dem Zuschauer die Möglichkeit, die Geschehnisse zu verarbeiten. Obwohl es vor dem Film zu Konflikten zwischen Filmstudio New Line Cinema und Regisseur Tony Kaye kam, wurde er dennoch veröffentlicht und erzielte Erfolge, doch Kaye distanzierte sich vom Film und wünschte sich ein Pseudonym, anstatt seines Namen im Abspann. Obwohl der Film manchmal sehr brutal sein kann, so ist er andererseits ein gelungenes Drama, welches die Geschichte von zwei Brüdern erzählt, die in die rechtsradikale Szene abrutschten. American History X besteht teils aus Rückblenden, die die Zeit von Derek als Neonazi erzählen und teils aus der Gegenwart, wo Derek versucht seinen kleinen Bruder davor zu bewahren, gänzlich in der Szene unterzugehen. Edward Norton als Derek ist in American History X der stärkste Schauspieler und stiehlt ab und zu dem Jungen Danny die Show. Derek spielt den dominanten Anführer einer rechtsradikalen Gruppe, in welcher er motivierende Reden schwingt. Seine selbstsichere Ausstrahlung verdankt er dem zwei-monatigen Training vor dem Drehbeginn. Während Derek seine Reden schwingt, erwischt man sich selbst als Zuschauer immer wieder dabei, dass man in seinen Bann verfällt, welcher durch seine starke Verkörperung immens unterstützt wird. American History X verfolgt das Ziel, den Zuschauer zum Denken anzuregen und so bleiben Derek’s Handlungen zu jeder Zeit unkommentiert, damit der Zuschauer sich selbst eine Meinung bilden kann.

Wertung: 9/10

American History X ist ein exzellentes Drama, welches den Zuschauer zum Nachdenken anregt und die Geschichte zweier Brüder erzählt. Im Vordergrund steht voll und ganz die ansprechende Geschichte, welche wirklich sehr gut erzählt wird und Vergangenes gut von der Gegenwart trennt. Neun Sterne für American History X.

Fazit:

Sehr gelungener Film, der das Drama der Brüder Derek und Danny zeigt, die beide in die rechtsradikale Szene abgerutscht sind. Trotz des hohen Alters ist American History X bei der Kameratechnik sehr hochwertig und auch an der Story gibt es kaum etwas zu bemängeln. American History X nimmt keine Stellung zu den geschilderten Sachverhalten,  dieser Film veranlasst den Zuschauer selbst Stellung zu nehmen.

Trailer:

Fakten:

  • Originaltitel: American History X
  • Erscheinungsdatum: 30.10.1998 (USA) & 25.2.1999 (D)
  • Laufzeit: 114 Min.
  • Genre: Drama
  • FSK: 16
  • Produktionsland: USA
  • Produktionskosten: 10.000.000$
  • Einnahmen: 23.875.127$
  • Regie: Tony Kaye
  • Cast: Edward Norton, Edward Furlong, Beverly D’Angelo, Avery Brooks, Jennifer Lien, Elliott Gould, Stacy Keach, Ethan Suplee, Fairuza Balk, Guy Torry, Michelle Christine White
  • Musik: Anne Dudley
VN:F [1.9.22_1171]
Besucher Wertung zum Film:
Rating: 9.2/10 (210 votes cast)
Dieser Beitrag wurde unter 9 Sterne, Drama, FSK 16 abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

11 Antworten auf American History X (1999)

  1. Patrick sagt:

    Ich bin der Meinung, dass es einfach nicht reicht, um 10 Punkte zu erzielen. Zumal ich gelesen habe, dass vorab vieles verändert wurde, ohne den Segen von Tony Kaye, und ich finde, dass das falsch war, denn wenn Kaye schon so weit geht, und sich distanziert, dann wollte er dringend eine Nachricht preisgeben. Leider waren die Einnahmen auch nicht wirklich riesig, schade eigentlich. Aber ich bin froh, dass das Drama geschlossen bleibt, und sich hier an die klassische Darbietung eines Dramas gehalten wurde.
    Klar, die Handlung ist echt extravagant, so bietet das Thema doch Platz für Diskussion, und deswegen spricht dieser Film nicht so viele an. Die heutigen Filme sind nicht mehr so auf Qualität ausgelegt. Es ist wichtiger, dass schnell viele Filme kommen, die eine breite Masse ansprechen.
    Einen großes Manko finde ich allerdings die FSK 16 Freigabe, allein zu wissen, wie der Mensch in den ersten Szenen umgebracht wird, ist grausam genug. So gab es in Potzlow scheinbar Nachahmer, welche sich an den Film anlehnten, dennoch ist mir klar, dass daran nicht die Macher vom Film schuld haben.

    VN:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
  2. Patrick sagt:

    Anlass zu diesem Film zu schreiben gab mir der Film – Gegen jede Regel – in dem der Rassismus angesprochen wird. Gute Filme gibt es auch heute noch, so ist es jedoch schwerer geworden, sie aus der breiten Masse heraus fischen zu können. – Wofür es diese Seite gibt -
    Ich war doch geschockt, als ich las, dass dieser Film aus dem Jahr 1998 stammt, denn technisch ist der Film doch sehr hochwertig.

    VN:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
    • Benjamin sagt:

      Was denkst du denn Bitte schön wie gering die Technik 1998 war ^^

      Guck mal wie viele Full HD Filme gibt, die noch deutlich älter sind.

      VA:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0 (from 0 votes)
      • Patrick sagt:

        Habe da eher ein schlechtes Bild. :D Deswegen mag ich eigentlich keine Filme die älter sind als 2000, aber American History X hat mich dann doch sehr überrascht.

        VN:F [1.9.22_1171]
        Rating: 0 (from 0 votes)
  3. Leonie sagt:

    Also ich verstehe absolut nicht, warum du dem Film einen Stern abziehst.
    Ich finde ihn einfach nur gelungen. Es ist ein Film, den ich so noch nicht gesehen habe, die Situation ist gut dargestellt, die Schauspieler sind perfekt für den Film (wie ich finde) und es ist kein ausgelutschtes Filmschema, wie bei diesen ganzen “PS. Ich liebe Dich”- “Wie ein einziger Tag”- Filmen. verstehst du was ich meine?
    Also meiner Meinung nach hat der Film 10/10 Sternen verdient!

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
  4. Leonie sagt:

    Ok, damit hast du auch wieder Recht. Ich finde es, auf gut deutsch, zum kotzen, dass es immer nur schnell viele Filme gibt, sogut wie keine die eine anspruchsvolle Story haben, oder sich mal wirklich von allen anderen unterscheiden!
    Dass der Film Diskussionen hervorruft, finde ich gut, da man daran sieht, dass es ein Thema anspricht, welches für manche Menschen lieber unangesprochen bleiben sollte. Der Film ist gesellschaftskritisch in manchen Aspekten, genau das finde ich persönlich auch wieder gut, da das Leben/die Welt nicht einfach so “superklasse” dargestellt wird, sondern auch massive Probleme aufzeigt.

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
  5. Jan-Luc sagt:

    Also Patrick Transformers und dem Film 9/10?
    wenn ihr Transformers so bewertet dann American History X 10/10 , weil er es ohnehin verdient hat.
    Wenn ein Film die erste perfekte Punktzahl kriegt dann der!

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
    • Patrick sagt:

      Also ich finde, dass man American History X auf keinen Fall mit Transformers vergleichen kann.
      Ich empfand American History X wirklich als gut bis sehr gut, aber die zehn Punkte gebe ich ihm nicht, da es an etwas fehlt.
      American History X ist im Grunde genommen sehr einfach gestrickt, die Story ist nicht sehr komplex, schafft es dennoch den Zuschauer zu fesseln, ich für meinen Geschmack hätte mir noch ein bisschen mehr gewünscht. Das Bewerten von Filmen ist immer subjektiv und da Transformers und American History X von zwei unterschiedlichen Autoren verfasst wurde, sind die Schwerpunkte natürlich auch ganz anders. Dementsprechend bleib ich bei meiner Bewertung. Tut mir Leid, aber wenn du willst, kannst du ja mal deine Eindrücke vermitteln und selbst sagen, wieso American History X zehn Sterne verdient haben soll.

      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0 (from 0 votes)
    • Simon Ulm sagt:

      Ich stimme Patrick da voll und ganz zu, denn es geht hier wirklich um ein komplett anderes Genre, bei dem man auf völlig unterschiedliche Weise urteilen muss. Auch wenn Transformers vllt. nicht jedermanns Sache ist, so sprechen in jedem Fall der immense Erfolg und die gekonnte Umsetzung der Effekte und viele andere Aspekte für sich. Wir können unsere Wertungen nicht immer ganz objektiv gehalten, denn auch wir haben unsere “Lieblingsfilme”, aber wir versuchen eben so gut es geht einen Tipp für einen guten Action Steifen etc. zu geben.
      lG.: Simon Ulm

      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0 (from 0 votes)
  6. Hiroaki sagt:

    american history x fand ich echt hammer, tolle story und wahrscheinlich noch bessere umsetzung
    viel dazu sagen kann ich nicht mehr so wirklich, da es auch schon eine zeit lang her ist, dass ich ihn das letzte mal gesehen habe, aber was ich noch weiss ist, dass der film hammer war – solche filme würde ich mehr von wünschen

    persönliche wertung: 8-9/10

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
    • Patrick sagt:

      Meine Meinung. American History X ist ein genialer Film mit Hand und Fuß. Den kann man sich sogar immer und immer wieder anschauen. Dafür, dass er aus einem anderen Jahrhundert stammt :P ist er sogar seeehr ansehnlich.

      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0 (from 0 votes)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Protected by WP Anti Spam

Kommentare werden moderiert. Es kann etwas dauern, bis dein Kommentar angezeigt wird.