27 Dresses (2008)

Die liebliche Jane ist die perfekte Brautjungfer. Auf sie passt der Spruch: Immer Brautjungfer, aber niemals die Braut. Sie nahm bereits an 27 Hochzeiten teil, wobei einige sehr verrückt und geradezu schräg waren. Aber sie lässt sich nicht erschüttern, sagt niemals Nein und erledigt fleißig ihre Aufgaben. Denn Jane ist hoffnungslos in ihren Chef George verliebt und würde für ihn die Sterne vom Himmel holen. An einem Abend, an dem sie zwei Hochzeiten durchmachen musste, lernt sie den zynischen Kevin kennen. Er ist alles andere als von Hochzeiten überzeugt, schreibt aber für die Zeitung in New York das Hochzeitsjournal. Einige Tage später kommt Janes jüngere Schwester Tess zu Besuch und prompt lernt sie den Chef von Jane kennen. George und Tess verlieben sich ineinander, allerdings gibt sich Tess anders als sie in Wirklichkeit ist und belügt zu Leiden Janes George. Jane, tief traurig und verletzt, soll doch tatsächlich die Hochzeit von George und Tess organisieren. Und wer kommentiert diese Hochzeit? Natürlich der Zyniker Kevin. So kommen sich Jane und Kevin immer näher, jedoch ist Kevin auch an der überaus interessanten Story für die Titelseite interessiert, die er über eine Frau schreiben will, die auf 27 Hochzeiten die Brautjungfer war und doch selbst nie die Braut ist… Zum Trailer

Kritik:

Der Hochzeitstag – der wohl schönste Tag einer jeden Braut. In 27 Dresses gibt es reichlich an Hochzeiten, verrückte und wunderschöne Hochzeiten, außergewöhnliche und elegante. Und die Brautjungfer Jane, gespielt von Katherine Heigl (Einmal ist Keinmal, So spielt das Leben), managt sie alle. Der Film 27 Dresses stellt mit den vielen Hochzeiten eine kleine Wunderwelt dar, die so manchem Herrn auf die Nerven gehen könnte. Die Damen allerdings werden sich daran erfreuen. Die Story ist eine typisch romantische Komödie, die allerdings etwas innovatives in sich trägt. Nun geht es nicht um die Braut, wie in all den anderen Hochzeitsfilmen, sondern um die Brautjungfer, die lernen muss, sich um sich selbst zu kümmern und nicht den anderen immer den Vortritt zu lassen. Katherine Heigl spielt ihre Rolle ganz wunderbar und kann mit ihrer einfachen, unkomplizierten Art den Zuschauer von sich überzeugen. Sie spielt sehr graziös und weiblich, ohne aber aufgesetzt oder gar zickig zu wirken. Heigl ist sehr natürlich, was in 27 Dresses einfach passt. Viele Damen wird auch der Herr an ihrer Seite gefallen, denn James Marsden (Verwünscht, Terror Trap – Motel des Grauens, The Box – Du bist das Experiment) ist ein wahres Prachtstück. Er überzeugt mit seinem genialen Charme und kann jede Frau um seinen Finger wickeln. Auch die anderen Darsteller spielen ihre Rolle äußerst gut, und somit entsteht ein authentischer Film. An Humor fehlt es 27 Dresses nicht. Aber es wurde mehr Wert auf die Romantik gelegt, sodass nur gewitzte Anekdoten vorkommen, die den Zuschauer zum Lachen bringen. Musik und Kameraführung stimmen wieder einmal miteinander überein und es wird weiter auf eine romantische Atmosphäre hingearbeitet. Und diese Atmosphäre ist einfach zauberhaft romantisch. Von einem magischen Kuss des Pärchens, das sich doch noch am Ende findet, bis hin zur perfekten Hochzeitsfeier ist alles dabei. Immer wieder finden sich überall Blumen im Szenenbild, die noch mehr einen romantischen Einblick ergeben. Und wenn man in dieses äußerst romantisch gehaltene Szenenbild, einen charmanten und gut aussehenden Darsteller und eine überaus talentierte und natürliche Darstellerin hineinsetzt, ist es nicht verwunderlich, dass viele Herzen bei dieser so süß gehaltenen Story dahinschmelzen. Nichtsdestotrotz ist es ein gewöhnlicher Film, und 27 Dresses wird nicht jedem gefallen. Es bleibt eine süße Komödie, die aber nicht über den Tellerrand hinausgeht. Die Story ist zwar innovativ gehalten für einen Hochzeitsfilm, dennoch ist es die typische, vorhersehbare Romantik, die der Betrachter zu sehen bekommt.

Wertung: 7/10

27 Dresses hat sich sieben Sterne verdient, weil er, obwohl nur wenig innovativ und für eine Romantik-Komödie zu typisch, viel Herz zeigt und dem Zuschauer gerne ein Lächeln auf die Lippen zaubert. Die Darsteller passen einfach perfekt in 27 Dresses und geben dem Ganzen den richtigen Flair. Es wird einfach eine süße Atmosphäre geschaffen, die an Romantik kaum noch übertroffen werden kann, ohne dabei kitschig zu werden. Was möchte Frau mehr? Es gibt einen sehr charmanten Darsteller, der James Marsden heißt und jede um den Finger wickelt. Es gibt zauberhafte Hochzeiten, eine menge Emotionen und Liebe und Humor.  

Fazit:

Eine süße und romantische Komödie, perfekt geeignet für einen Mädelsabend. Auch wenn 27 Dresses nicht jedem Zuschauer gefallen wird, ist es ein Film, den man sich durchaus anschauen darf und bei dem man ein wenig in eine romantische Welt mitten in New York City entführt wird.

Trailer:

Fakten:

  • Originaltitel: 27 Dresses
  • Erscheinungsdatum: 18.01.2008 (USA) & 14.02.2008 (D)
  • Laufzeit: 111 Min.
  • Genre: Komödie, Romantik
  • FSK: 0
  • Produktionsland: USA
  • Produktionskosten: 30.000.000$
  • Einnahmen: 160.295.319$
  • Regie: Anne Fletcher
  • Cast: Brian Kerwin, Charli Barcena, Peyton List, Jane Pfitsch, Katherine Heigl, Jennifer Lim, Brigitte Bourdeau, Judy Greer, Danielle Skraastad, Marilyn L. Costello,  James Marsden, Michael Ziegfeld, Yetta Gottesman, Erin Fogel, Bern Cohen
  • Musik: Randy Edelman
VN:F [1.9.22_1171]
Besucher Wertung zum Film:
Rating: 6.7/10 (54 votes cast)
Dieser Beitrag wurde unter 7 Sterne, FSK 0, Komödie, Romantik abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Protected by WP Anti Spam

Kommentare werden moderiert. Es kann etwas dauern, bis dein Kommentar angezeigt wird.